10 Tipps für die Gründung eines Kleinunternehmens, die Sie nicht schon tausend Mal gehört haben.

Wenn Sie darüber nachgedacht haben, Ihr eigenes Unternehmen zu eröffnen, haben Sie vielleicht begonnen, sich Rat zu holen. Es gibt so viele Tipps für die Gründung eines neuen Unternehmens gibt, dass die Wahl, welche zu befolgen sind, verwirrend werden kann.

Als erfahrener Unternehmer kann ich Ihnen sagen, dass es keine perfekte Formel für die Gründung eines Kleinunternehmens gibt. Ich habe gelernt, dass die beste Geschäftsberatung in der Regel dazu führt, dass man neu denkt. So habe ich eine Liste von Tipps für die Gründung Ihres eigenen Unternehmens zusammengestellt, die Sie vielleicht noch nicht gehört haben.

Tipps für die Gründung eines kleinen Unternehmens

Die Eröffnung eines eigenen Unternehmens ist oft ein Lernprozess. Aber je mehr intelligente Entscheidungen Sie frühzeitig treffen, desto größer sind die Erfolgsaussichten Ihres Unternehmens. Wenn Sie eine unternehmerische Idee haben, probieren Sie diese zehn Tipps aus.

Ziehen Sie es durch!

Unzählige Menschen träumen davon, Unternehmer zu werden, aber das tun sie nie. Sie sind mit Ausreden und Ängsten vor dem Scheitern belastet. Von Geld zu Zeit zu Verantwortlichkeiten, können Sie eine Million Fälle machen, wenn Sie kein Unternehmen gründen.

Seien wir ehrlich, Ihr eigener Chef zu sein, ist beängstigend. In den meisten Fällen haben neue Unternehmer viel zu verlieren, mit wenig Einblick in ihre Erfolgsaussichten. Die Sorge um die Risiken des Unternehmenseigentums ist normal.

Aber Ausreden verlangsamen Sie nur, um Ihre Ziele zu erreichen. Wenn Sie wirklich ein Unternehmen gründen wollen, müssen Sie die Gründe ansprechen, von denen Sie denken, dass Sie durch diese Ihr Unternehmen nicht gründen können, und sie loswerden. Finden Sie eine Lösung für das Problem, anstatt sich davon abhalten zu lassen.

Alles aufnehmen

Hören Sie, was andere zu sagen haben – Freunde, Familie, Experten, sogar Sie selbst. Wenn es um Dinge geht, die mit Ihren unternehmerischen Zielen zu tun haben, seien Sie ein Schwamm. Wenn Sie lernen, beginnen Sie, die Idee in Ihrem Kopf auszuarbeiten. Schreibe die Dinge auf. Halten Sie Notizen von allen Ressourcen, auf die Sie stoßen, um einen detaillierten Plan zu erstellen.

Wenn Sie Leuten von Ihrem Startup erzählen, lesen Sie deren Körpersprache. Gefällt ihnen die Idee? Oder sind sie einfach nur nett und denken wirklich, dass du in die falsche Richtung gehst? Ermutigen Sie Ihre Zuhörer, ehrlich zu Ihnen zu sein. Die kollektive Meinung, die Sie von Kollegen erhalten, könnte ein Spiegel dafür sein, wie die Verbraucher reagieren werden.

Ignorieren Sie nicht die Macht des Rates von Experten und erfahrenen Geschäftsleuten. Diese Leute wissen aus erster Hand, was funktioniert und was nicht. Kluge Unternehmer lernen aus den Fehlern, die andere Unternehmer gemacht haben.

Bieten sie eine Lösung

Anstatt Ihre Idee mit dem zu beginnen, was Sie verkaufen wollen, denken Sie darüber nach, was sie lösen wird. Es ist viel einfacher, eine solide Kundenbasis zu gewinnen, wenn Ihr Unternehmen ein Problem löst. Ihr Startup sollte ein Loch in einem bestimmten Markt oder einer bestimmten Nische füllen.

Erfahren Sie, warum Sie Ihr eigenes Unternehmen eröffnen. Das Verständnis Ihrer Motive hilft Ihnen, eine Marke zu schaffen und Ihr Unternehmen zu vermarkten. Wissen Sie, mit welchen Problemen Ihre Zielkunden konfrontiert sind und wie Sie diese lösen können.

Halten Sie es einfach

Wenn Sie wie viele Unternehmer sind, haben Sie eine Geschäftsidee und sind bereit, mit ihr zu arbeiten. Achten Sie darauf, dass Ihr Konzept nicht in etwas überkompliziertes umschlägt. Sie könnten mit einem teuren, aufwändigen Endprodukt konfrontiert sein, das niemand kaufen will.

Als neuer Unternehmer versuchen Sie, klein anzufangen und Ihren Fokus zu verengen. Erfahren Sie, wie Sie Ihre Geschäftsidee testen können. Schaffen Sie eine einfache, qualitativ hochwertige Ware oder Dienstleistung. Eine erfolgreiche Geschäftsidee sollte Versprechen an die Kunden erfüllen und die Erwartungen übertreffen.

Reduzieren Sie unnötige Funktionen, die Ihre Angebote verwässern und Sie Geld kosten. Als kleines Unternehmen brauchen Sie nicht alle Glocken und Pfeifen eines riesigen Unternehmens. Es wird einfacher sein, Ihr Unternehmen zu erweitern, wenn es wächst.

Zählen Sie die Kosten

Sobald Sie beginnen, Ihre Geschäftsidee zu entwickeln, wegen Sie ab, wie viel es kosten wird. Sie müssen alle Geschäftskosten berücksichtigen, die für die Einführung und den Betrieb erforderlich sind. Einige Kosten, die Sie beachten sollten, sind Ihr Standort, Miete, Vorräte, Marketing und mehr.

Finden Sie die am besten qualifizierte Nummer, bis zu der Ihr Budget reicht. Dann nehmen Sie, was auch immer Sie denken, dass diesen Betrag darstellt und vervierfachen Sie ihn. Im Ernst, vervierfachen Sie ihn. Sie werden unerwartete Kosten erleben, wenn Sie ein Unternehmen um die Ecke führen. Es ist besser, übervorbereitet zu sein, als knapp bei Kasse zu sein, wenn die Rechnungen anfangen zu kommen.

Wenn Sie an die Kosten für die Gründung eines Unternehmens denken, vergessen Sie nicht Ihr persönliches Budget. Schauen Sie sich an, wie viel Geld Sie zum Leben brauchen, einschließlich Miete, Essen, Gas, Gesundheit, etc. Legen Sie diese Ausgaben in der Reihenfolge dar, in der Sie zahlen müssen (z.B. Hypothek), um diejenigen, die bei Zahlungsausfall des Geldes rutschen können (z.B. Unterhaltung).

Stellen Sie sich vor, Sie hätten kein Geld.

Ich meine Null. Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass dies geschieht. Ich hatte mehrere Unternehmen, die es auf lange Sicht nicht geschafft haben. Und ich bin kurz vor dem Bankrott gewesen.

Die Einführung einer erfolglosen Geschäftsidee ist für viele Unternehmer eine Realität. Über die Hälfte der neuen Unternehmen scheitert innerhalb der ersten fünf Jahre nach der Eröffnung. Wie würden Sie damit umgehen, kein eingehendes Geld zu haben?

Es ist eine gute Idee, sich einen Plan auszudenken, “nur für den Fall, dass das schlimmste Ergebnis eintritt”. Möglicherweise müssen Sie während der Arbeitszeit oder vorübergehend bei Ihren Eltern arbeiten. Möglicherweise müssen Sie auf den Komfort verzichten, den Sie gewohnt sind. Finden Sie heraus, wie Sie auskommen würden, wenn Ihr Businessplan nach hinten los geht.

Schauen Sie sich Ihre aktuellen Einnahmequellen an. Was verdienen Sie mit Ihrem aktuellen Job? Wie lange würden Ihre Ersparnisse halten, wenn Sie aufhören würden? Welche unerwarteten Dinge könnten Ihren Plan durcheinanderbringen (z.B. Sie zerstören Ihr Auto oder Ihr Ofen geht kaputt)? Bereiten Sie sich auf alle Situationen vor, die passieren können, wenn die Geschäftsidee nicht funktioniert.

Verdienen Sie, während Sie aufbauen.

Wenn Sie ein kleines Unternehmen gründen wollen, kündigen Sie Ihren Tagesjob noch nicht. Das Starten eines erfolgreichen Starts ist ein Prozess. Bauen Sie Ihr Unternehmen in Etappen auf und gehen Sie schrittweise vom Mitarbeiter zum Unternehmer über.

Als neuer Geschäftsinhaber wird es einige Zeit dauern, bis man ein stabiles Einkommen erzielt. Behalten Sie Ihren normalen Job und arbeiten Sie in der Freizeit am Geschäft, damit Sie in diesen schwierigen ersten Phasen verdienen können. Sobald Sie einen gesunden Geldzufluss aus Ihrem Unternehmen haben, können Sie sich vollzeitlich mit dem Eigentum von Unternehmen befassen.

Sprechen Sie über Ihr Unternehmen

Eine Herausforderung, vor der viele Unternehmer stehen ist, dass sie nicht wissen, wie sie verkaufen sollen. Es kann einschüchternd sein, sein Geschäft mit der Welt zu teilen, besonders wenn man neu ist.

Wenn Sie sich Sorgen machen, was die Leute über Ihr Unternehmen denken werden, müssen Sie darüber hinwegkommen. Wenn Sie die Verbraucher nicht davon überzeugen können, bei Ihnen zu kaufen und Ihr Unternehmen zu unterstützen, ist es schwierig, Geld zu verdienen. Nicht kontaktfreudig? Täuschen Sie es vor, bis Sie es schaffen. Wenn Sie wirklich geschäftlichen Erfolg wollen, können Sie es sich nicht leisten, schüchtern zu sein.

In meinen ersten Tagen als Unternehmer musste ich zum ersten Mal eine öffentliche Rede halten. Damals hatte ich keine Ausbildung oder Erfahrung im Gespräch mit großen Gruppen von Menschen, ganz zu schweigen von der Idee, mich meiner schlimmsten Angst zu stellen.

Aber wenn ich will, dass mein junges Unternehmen erfolgreich ist, muss ich meine Komfortzone verlassen. Dies geschah in Form von Planung und Vortrag von fast 70 dreitägigen Kongressen für meinen Kundenstamm.

Ich kann Ihnen gar nicht sagen, wie viel Angst ich hatte. Wie sich herausstellte, fühlte ich mich vor den Leuten viel wohler, nachdem ich auf den Kongressen gesprochen hatte. Obwohl ich eher introvertiert als extrovertiert war, lernte ich, mich um meines Geschäfts willen “da draußen zu stellen”.

Seien Sie bereit, selbstbewusst über Ihr Unternehmen zu sprechen, auch wenn es Ihnen unangenehm ist. Als neuer Geschäftsinhaber müssen Sie ständig vermarkten und vernetzen. Von der Vernetzung mit Kunden bis hin zur Verhandlung von Zahlungsbedingungen mit Lieferanten müssen Sie kommunizieren können.

Kennen Sie die gesetzlichen Anforderungen für die Gründung eines Kleinunternehmens.

Die Gründung eines Unternehmens ist spannend. Gesetze sind es nicht. Aber, Sie müssen die Regeln verstehen, die mit der Eröffnung eines Unternehmens einhergehen. Wenn Sie die gesetzlichen Vorschriften nicht einhalten, können Sie mit hohen Strafen rechnen.

Von der Bildung einer Rechtsform bis zur Einrichtung eines Buchhaltungssystems müssen Sie die Gesetze strengstens befolgen. Sie müssen das Unternehmen bei Ihrem Staat anmelden. Außerdem müssen Sie sich um die unternehmensspezifischen Steuerverbindlichkeiten kümmern. Und wenn Sie Arbeitnehmer einstellen, müssen Sie die Arbeitgebergesetze einhalten.

Welche Regeln für Sie gelten, hängt von Ihrem Land, Ihrer Unternehmensstruktur und Ihrer Branche ab. Erwägen Sie, mit einem kleinen Buchhalter zu sprechen, während Sie Ihr Unternehmen gründen.

Balance zwischen Leidenschaft und Weisheit

Eine der wichtigsten Zutaten für eine erfolgreiche Geschäftsidee ist Leidenschaft. Leidenschaft wird Sie konsequent dazu bringen, Ihre Prozesse zu verbessern, damit Ihr Unternehmen wächst.

Lassen Sie jedoch nicht zu, dass die Leidenschaft alle Ihre Entscheidungen übernimmt. Leidenschaft wird Sie voranbringen, aber Wissen wird Sie in die richtige Richtung führen.

Führen Sie Marktstudien über Ihre Branche durch und sprechen Sie mit den Zielkunden, um das Potenzial Ihres Unternehmens herauszufinden. Stellen Sie Expertenfragen zum Starten eines Startprogramms. Wenden Sie sich an Fachleute, die Ihnen in bestimmten Geschäftsbereichen helfen können, wie z.B. Finanzberater und Juristen.

Wenn Ihr Unternehmen anfängt, zusammenzukommen, denken Sie daran, es wie ein Auto zu fahren. Lassen Sie Ihre Leidenschaft auf das Gaspedal treten und Ihren Geist das Lenkrad steuern. Auf diese Weise können Sie sicher sein, in welche Richtung Sie gehen, und den Schwung aufrecht erhalten, den Sie brauchen, um dorthin zu gelangen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *